Direkte Finanzielle Unterstützung Für Familien

Du möchtest einem betroffenen Kind gezielt helfen und bessere Lebensqualität schenken? Dann bist du beim KMSK-Crowdfunding des Fördervereins für Kinder mit seltenen Krankheiten genau richtig! Mit einer gebundenen Spende ermöglichst du die Erfüllung nachhaltiger Wünsche. So etwa Therapien, die von der IV oder Krankenkasse nicht übernommen werden oder Hilfsmittel zur Erleichterung des Alltags.

Wir ziehen von der gebunden Spende nur die Bank/Transferspesen ab, die Bearbeitungsaufwendungen des Fördervereins für Kinder mit seltenen Krankheiten werden nicht in Abzug gebracht.

Nun freuen wir uns, dass du eines unserer aktiven Projekte unterstützt. Natürlich kannst du auch eine nicht gebundene Spende an den Förderverein machen. Link

Diese betroffenen Kinder danken von Herzen für deine Spende

Noah – E-Rollstuhl für Powerchair Hockey

Valentin Ammann führt am 28.1.2021 in Wetzikon ein Boogie-Benefizkonzert zugunsten von Noa als Livestream auf YouTube durch. https://www.youtube.com/watch?v=69ghQ-6uvR0


Noa, 8 Jahre wohnt in Wetzikon und ist von der seltenen Krankheit Muskeldystrophie-Duchenne betroffen. Als Noah drei Jahre alt war, bekamen seine Eltern die Diagnose Muskeldystrophie-Duchenne. Er verliert fortschreitend Muskelgewebe, was dazu führt, dass er immer schlechter gehen kann und auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Noah wünscht sich sehnlichst einen E-Rollstuhl, um an seiner neuen Schule Powerchair-Hockey spielen zu können. Für Kinder mit Muskelkrankheiten ist dies oft die einzige Möglichkeit, sportliche Erfahrungen zu sammeln. Helfen Sie mit, Noah diesen Wunsch zu erfüllen. Herzlichen Dank!

0%
0 CHF
von 10'000 CHF
99
Tage
von 100 Tagen übrig
Simon – Hippotherapie zur Förderung seiner Entwicklung

Simon ist vom hypoplastischen Linksherzsyndrom (HLHS) betroffen, hat drei Löcher in der Herzwand und eine künstliche Aorta. Seine Krankheit ist sehr selten; etwa zwei von 10`000 Neugeborenen kommen mit dieser Fehlbildung zur Welt. Zur Förderung seiner Entwicklung, und weil er Tiere liebt, möchten ihm seine Eltern die Hippotherapie ermöglichen. Leider übernimmt die IV die Kosten hierfür nicht, für die Eltern ist sie nicht finanzierbar.

53%
2'650 CHF
von 5'000 CHF
0
Tage
von 30 Tagen übrig
Noemi – Hippotherapie und Entlastung

Noemi ist von einer seltenen Krankheit, Neurofibromatose Typ 1 betroffen. Als Folge davon hat sie einen grossen inoperablen Hirntumor und muss sich bereits zum zweiten Mal einer belastenden Chemotherapie unterziehen. Die Momente der Freude sind für das kleine Mädchen rar. Wenn sie jedoch auf einem Pony sitzt, ist sie glücklich. Die Hippotherapie kann von ihrer Mama nicht finanziert werden, die IV hat den Antrag abgelehnt. Gleichzeitig benötigt die alleinerziehende Mama dringend Entlastung im Alltag. Für Noemis Hippotherapie sowie die Entlastungdienste ihrer Mama sammeln wir Spenden.

62%
6'215.5 CHF
von 10'000 CHF
0
Tage
von 28 Tagen übrig
Fin – lebensverbessernde Therapie

Radio Energy Zürich ruft zu einer Weihnachtsspende für Fin auf, der vom seltenen West-Syndrom und Muskelhypotonie betroffen ist. Damit soll Fin die für ihn lebensverbessernde "delphineoos® Delphintherapie ohne Delphine" finanziert werden. Diese Therapiemethode zeigte in der Vergangenheit bereits grossen Erfolg und zauberte Fin ein Lächeln ins Gesicht.


Update:

Dank Spenden und grosszügigen Gönnern konnte die delphineoos® Therapie finanziert werden und wird im Herbst 2021 durchgeführt. Wir danken von Herzen!

100%
15'055 CHF
von 15'000 CHF
0
Tage
von 7 Tagen übrig
117
Rayan – entwicklungsfördernde Therapie

Der 5-jährige Rayan ist von einer komplexen Fehlbildung der Hirnrinde betroffen. Er kann nicht sprechen, nicht stehen und gehen, nicht sitzen. Die "ADELI Therapie" soll Rayan in seiner Entwicklung fördern und seine Lebensqualität steigern. Da die Therapie nicht von der IV/Krankenkasse bezahlt wird, sammeln wir Spenden hierfür.



Update:

Dank Spenden und grosszügigen Gönnern konnte Rayans Adeli-Therapie (CHF 8 000.–) per 3.12.2020 finanziert werden. Wir danken von Herzen!

1%
100 CHF
von 8'000 CHF
0
Tage
von 9 Tagen übrig
Melina – Lastenfahrrad für mehr Mobilität

Melina ist schwerstbehindert und wird rund um die Uhr von ihren Eltern und Geschwistern umsorgt. Wie sich Melina entwickeln wird und welche Prognosen sie hat, weiss niemand. Umso wichtiger ist der Familie, dass sie die Zeit mit Melina geniessen können. Ihr grosser Wunsch ist deshalb ein spezielles Lastenfahrrad, damit die 5- Jährige bei den Familienausflügen dabei sein kann.


Update:

Dank Spenden und grosszügigen Gönnern konnte das Spezialfahrrad (CHF 10 000.–) per 3.12.2020 finanziert werden. Wir danken von Herzen!

110%
3'290 CHF
von 3'000 CHF
0
Tage
von 9 Tagen übrig
Möchtest du auch ein Crowdfunding Projekt starten?

Bist du in unserem KMSK Familien-Netzwerk angemeldet und möchtest deinem betroffenen Kind mithilfe eines Crowdfundings mehr Lebensqualität ermöglichen?

Wir unterstützen dich dabei und bieten dir unsere Plattform, um dein Crowdfunding Projekt in wenigen Schritten zu realisieren. Hier geht’s zum Anmeldeformular: Link

Der Begriff Crowdfunding wird als "Gruppen- oder Schwarmfinanzierung" definiert. Konkret bedeutet das bei uns: Betroffene Familien können, nach KMSK-interner Prüfung, ihren Spendenwunsch sowie ihr Spendenziel während 100 Tagen auf unserer Plattform platzieren, aktiv in ihrem Umfeld bewerben und so Spenden generieren.

Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten
Rund 350 000 Kinder und Jugendliche sind in der Schweiz von einer seltenen Krankheit betroffen.

Der Alltag dieser Familien ist geprägt von Ungewissheit, insbesondere wenn noch keine Diagnose vorhanden ist. Der Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten setzt sich seit 2014 für die betroffenen Kinder und ihre Familien ein. Wir ermöglichen finanzielle Direkthilfe, schaffen kostenlose Familien-Events (2019 durften mehr als 2200 Familienmitglieder teilnehmen), um betroffene Familien miteinander zu vernetzen und verankern das Thema seltene Krankheiten in der breiten Öffentlichkeit. Um dies auch zukünftig zu ermöglichen, sind wir auf Spenden, Legate und Gönnerbeiträge angewiesen.

Link KMSK Info-Flyer